Home
 
Werkstatt Frankfurt e.V. Arbeiten fr Frankfurt
 Suche starten
 
 

Werkstatt Frankfurt wurde umgebaut

Werkstatt Frankfurt wurde 1984 mit dem Ziel gegründet, vielfältige Arbeitsmöglichkeiten für Langzeitarbeitslose zu schaffen. Im Laufe der Zeit ist ein Unternehmen entstanden mit z.T. vollkommen unterschiedlichen Tätigkeitsfeldern:  ein Gastronomiebetrieb, ein Recyclingzentrum, ein Second-Hand-Warenhaus, ein Malerbetrieb, eine Modemarke, der Stadtteilservice, die Naturpfleger und Lebensmittelläden.

Das alles in einem Unternehmen zu betreiben hatte seine Berechtigung, als noch über 60% der Unternehmenskosten durch die Förderung von Integrationsmaßnahmen für arbeitslose Menschen finanziert wurden. Diese Fördermittel machen heute nur noch ein Anteil von 10 Prozent aus.

Vier neue gemeinnützige Gesellschaften

Diese sehr unterschiedlichen Tätigkeitsbereiche wurden 2014 zu  klar ausgerichteten Einzelunternehmen umgebaut, die im Januar 2015 ihre eigenständige Geschäftstätigkeit aufgenommen haben.

Durch das Umbauprogramm konnten die Arbeitsplätze nachhaltig gesichert werden, die wichtigen Infrastrukturleistungen, die die bisherigen Werkstatt-Frankfurt-Betriebe für die Stadt Frankfurt erbracht haben. werden von drei gemeinnützigen Gesellschaften fortgeführt und weiterentwickelt.

So wird sich ein Unternehmen um das Thema Recycling und Wiederverwendung kümmern, ein weiteres um Dienstleistungen im Grüngürtel und zur Sauberkeit in der Stadt, ein drittes Unternehmen um soziale Infrastrukturleistungen. All diese neuen Unternehmen können sich dadurch klar ausrichten und werden die Wirtschaftlichkeit, die Effizienz dieser spezifischen Arbeitsfelder nachhaltig erhöhen. In einem gewissen Umfang werden diese neuen Unternehmen auch noch Langzeitarbeitslose in die Arbeitsprozesse integrieren – dies ist aber nicht mehr ihr Kerngeschäft sondern ein Nebenaspekt der Unternehmenstätigkeit.

Eine weitere ehemalige Einheit von Werkstatt Frankfurt wird auch weiterhin das Beratungszentrum betreiben und in eigenständiger Organisation Aufgaben für die Steuerung des Frankfurter Arbeitsmarktprogrammes übernehmen.

 

 

Informationen zu den neuen gemeinnützigen Gesellschaften finden Sie unter:

GWR - gemeinnützige Gesellschaft für Wiederverwertung und Recycling mbH

www.recyclingzentrum-frankfurt.de

www.neufundland-frankfurt.de

 

SFG - Servicegesellschaft für Frankfurt und Grüngürtel gGmbH

www.ffmtipptopp.de

www.tower-cafe.de

 

Smart Work Frankfurt gGmbH

Telefon: 069 - 941005 - 500

 

FRAP Agentur - Gemeinnützige Gesellschaft für das Frankfurter Arbeitsmarktprogramm

www.frap-agentur.de

FRAP Beratungszentrum

www.frap-beratungszentrum.de

 

 

© Copyright Werkstatt Frankfurt e.V. 2010